Sie sind hier: MHK /Schule /Berufsfachschule /Systemelektroniker

Systemelektroniker

Systemelektroniker arbeiten im Gerätebau sowie in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik mit dem Schwerpunkt Elektronik.

Die Schwerpunkte der Ausbildung liegen

  • in der Planung, dem Bau und der Inbetriebnahme von elektronischen Geräten,
  • in der Steuerungstechnik und
  • in der Automatisierungstechnik.

Die Ausbildung ist in 13 Lernfelder gegliedert, die das gesamte Spektrum der Elektrotechnik widerspiegeln. Im Laufe von drei Jahren werden die Schülerinnen und Schüler vor praxisgerechte Probleme gestellt, die sie ganzheitlich und selbstständig lösen.

Im projekt- und handlungsorientierten Unterricht wird mit modernsten und in der Praxis üblichen Betriebsmitteln wie Computern, Automatisierungsgeräten u.s.w., gearbeitet.

Die sinnvolle Verflechtung fachpraktischer und allgemeinbildender Inhalte kennzeichnet die ganzheitliche Ausbildung an der Meisterschule.

Die schulische Abschlussprüfung führt zum qualifizierten Berufsabschluss Systemelektoniker/in, der dem handwerklichen Gesellenbrief gleichgestellt ist. Die Prüfung wird an der Schule durchgeführt.

Weitere Infos: Beschreibung des Berufes auf Wikipedia

 

Einblick in die Tätigkeiten des Systemelektronikers

Leitbild FB Elektrotechnik

Wir wollen die Begeisterung an der Elektrotechnik bei den Schülerinnen und Schülern wecken, indem wir die Faszination und Vielfalt dieses Berufs aufzeigen und erleben lassen.
Wir haben das Ziel, einen möglichst großen Bezug zur Arbeits- und Lebenswelt in der Aus- und Weiterbildung zu erreichen. Daher arbeiten wir eng mit Industrie und Handwerk zusammen und orientieren uns am Stand der Technik.
Die Umsetzung ganzheitlicher Projekte, die gezielte Zusammenarbeit von Theorie und Praxis sowie die individuelle Förderung haben für uns einen hohen Stellenwert.
Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler befähigen, sich am gesellschaftlichen Leben und dessen Entwicklung aktiv zu beteiligen.
Das Klima ist geprägt durch gegenseitigen Respekt, Vertrauen und Toleranz.