Sie sind hier: MHK /Schule /Berufsfachschule /Metallbau /Varzy 2013

Auslandsaufenthalt

"Ça va?" "Oui, ça va bien." Erste Annäherungsversuche unter angehenden deutschen und französischen Handwerkern, die sich im Rahmen eines Schüleraustauschs begegnen.

Seit 10 Jahren pflegt die Meisterschule Kontakte zu Handwerkerschule in Frankreich. Die Metallbauer taten sich mit dem Lycée Professionnel "Le Mont Chatelet" in Varzi/Burgund zusammen.

Grenzüberschreitender Wissenstransfer

Fester Bestandteil des Zusammenseins ist jeweils ein 20-stündiger Sprachkurs in der ersten Woche nach der sogenannten Tandemmethode. Das heißt die Schüler lernen zusammen die Sprache des Gastlandes. In der zweiten und dritten Woche widmen sie sich intensiv ihren handwerklichen Projekten, die sie dann am Ende präsentieren.

Ziel des grenzüberschreitenden Wissenstransfers ist es, die Schüler zu ermutigen und zu befähigen, sich bei der Jobsuche auf den europäischen Arbeitsmarkt zu begeben. Damit können sie ihre Berufschancen verbessern. Das Austauschprogramm nimmt in der beruflichen Bildung einen besonderen Stellenwert ein.

Bilder Varzy/Frankreich 2013